zur Startseite
über uns
"Machet die Tore weit" - Lieder zum Advent
 

Machet die Tore weit

Lieder zum Advent

Sonntag, 17. Dezember 2000

Kirche im Ursulinenkloster

Moderation: Günter Vonhoff
Brahms-Chor Dorsten
Leitung: Ludwig Wegesin


Werke von Bach, Telemann, Grieg, Kodàly,
Kaminski, Eccar

   
     
Musik öffnete Vorhang zum Wunder Jesu Geburt
Man müsste ihn erfinden, wenn es ihn nicht schon gäbe. Gemeint ist der Brahms-Chor, der mit einem wunderschönen Weihnachtskonzert in der Kirche von St. Ursula viele Herzen auf das Fest eingestimmt hat. Auch der letzte Platz in der Kirche war besetzt.
... der Hymnus zur Vesper "Ave, maris stella" von Edvard Grieg war eingetaucht in eine romantische Farblichkeit, die der Chor, selbstverständlich a capella, sensibel ausschwingen ließ, trotz geringfügiger Intonationsschwäche.
Danach erklang die erregende, einstimmig vorgetragene Bitte "Veni Emanuel", im gregorianisch gestimmten Satz von Zoltàn Kodàly, um mit mehrmelodischer Vielschichtigkeit im herrlich fließenden Satz "Übers Gebirg Maria geht" von Johannes Eccard frühbarocke Klangfülle zu entfalten. Mit der tröstlichen Melodie "Maria durch ein Dornwald ging" im Satz von Heinrich Kaminski, bewältigten die Choristen überzeugend die feinsinnigen modernen Strukturen der klangvollen Musik.
In all den so unterschiedlichen Satzstrukturen erspürte man die große Chorerfahrung, die der Leiter Ludwig Wegesin konsequent aufgebaut hat und zu einem effizienten Klangkörper entwickelt hat ... In der Übereinstimmung von textlicher und musikalischer Gestaltung liegt die interpretatorische Kraft des Chores, die eigentlich keiner Deutung mehr bedarf.
(Ruhr Nachrichten vom 19. Dezember 2000)